Neues aus der AfD-Bezirksfraktion

Kein Sommerloch in der Fraktion der AfD in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf!

So erstellte die AfD-Fraktion eine Presseerklärung zu den Beratungen zum Haushalt 2020 und 2021, die der Fraktionsvorsitzende Rolf Keßler im Interview näher erläutert.

Die AfD-Fraktion setzt dabei klare Prioritäten bei der Verwendung der Haushaltsmittel 2020/2021 und spricht sich deutlich gegen die weitere Verschwendung von Steuergeldern für links-grün verortete, politisch-ideologisch motivierte Projekte und Veranstaltungen und die Förderung entsprechender Vereine aus.


Wovon der Marzahner träumt: ein bepollerter Radweg auf der Märkischen Allee?

Die Autofahrer haben es weiß Gott nicht leicht. Ständig werden sie gegen die anderen Verkehrsteilnehmer ausgespielt. Die Gruppe der beiden Bündnisgrünen in der BVV Marzahn-Hellersdorf beantragte ganz im Sinne rot-rot-grüner Verkehrsverhinderungspolitik die Schaffung eines „sicheren Radweges“ an der Märkischen Allee. Und ohne die Behandlung des Antrags in der BVV abzuwarten, beantragte die zuständige Stadträtin den Radweg bei der Senatsverwaltung.


Zur Anfrage, ob Schulen unseres Bezirkes Plätze für „Asylantenkinder“ freihielten, wurde durch unsere AfD-Fraktion das Thema politisch korrekte Sprache versus Umgangssprache aufgegriffen.

Korrekte Termini statt Umgangssprache in der Verwaltung


Alle Beiträge finden Sie auf den Internetseiten unserer AfD-Fraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf unter http://www.afd-fraktion-mahe.de

AFD BUNDESWEIT

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook